Alfons Pillach: Lebenswege

Lebenswege
© Alfons Pillach

Als Kinder ahnten wir noch nicht,
wie ernst das Leben zu uns spricht,
worum es später sich mal dreht,
woher der Wind im Leben weht.

Noch kannten wir nicht Depressionen,
schön war es, bei Mama zu wohnen.
Allmählich wurden wir erwachsen,
vorbei war’s mit den Kinderfaxen.

Die Kinder, die wir einmal waren,
veränderten sich mit den Jahren.
Das Leben hat uns stark geformt,
hat uns gesellschaftlich genormt.

Wir mussten schließlich funktionieren
und Lebensziele anvisieren.
Und durch Beruf, durch Wort und Handlung
ereilte uns dann die Verwandlung.

Die einen hat das Glück gesegnet,
doch andre sind dem Pech begegnet.
So unterschiedlich ist es eben,
unwägbar ist und bleibt das Leben.  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..