Alfons Pillach: Wanderer in fernen Ländern

Wanderer in fernen Ländern
© Alfons Pillach

Ich war ein Weltenwanderer
und als ich um die Erde zog,
wurde ich schnell ein anderer,
das Reisen war mein Futtertrog.
 
Bald spürte ich: In fernen Ländern,
weit weg von meinem Heimatland,
begann mein Wesen sich zu ändern,
mein Herz besiegte den Verstand.
 
Es sind die Wunder dieser Erde,
die mich um den Verstand gebracht,
oft war das Fernweh mein Gefährte
und hielt mich schlaflos in der Nacht.
 
Und geh’ ich von des Lebens Bühne
und ziehe in das Jenseits ein,
dann, lieber Gott, lass mich zur Sühne
ein Wanderer im Himmel sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..