Alfons Pillach: Island

© Alfons Pillach

Island, Insel im Atlantik,
du hast nordische Romantik.
Lauschte deinen Wasserfällen,
wärmte mich bei heißen Quellen.
Denke oft noch an die Herde
deiner stolzen Islandpferde,
an die Einsamkeit der Fjorde
und die Stille dieser Orte.

Land, das Wikinger einst fanden,
aus Vulkanen auferstanden.
Schafe auf den Sommerwiesen,
Land, wo Gletscherbäche fließen.
Islands Seele – Feuer, Eis –
ist mal kalt und ist mal heiß.
Deine Küsten, Täler, Höh’n,
Island, sind so wunderschön.

Stichwörter: Alfons Pillach, Gedicht, Reisegedicht, Island, Wikinger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..