Bernd Laserstein: Blüten

Blumen Blüten Gladiole

Gladiole

Blüten

© Bernd Laserstein

Manchmal lass’ ich die Gedanken wandern
schlendern, gaukeln und mäandern
sie ranken sich von hier nach dort
sind da, sind nah, sind ganz weit fort
Sie treiben auch sehr hübsche Blüten
und gern’ so gerne möcht’ ich sie behüten
Sie sind mir kostbar und so selten
ich wünsch mir oft sie mögen gelten
Wenn ich zurück komm’ aus dem Raum
und wieder denk’ im Alltagstraum
dann ist die Blüte fast vergessen

und doch ihr Duft, der ist noch da
befremdlich fern und mir so nah

***

Stichwörter:
Gedichte, Bernd Laserstein, Blüten, Duft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..